Funkwetterstation mit Sprachausgabe

Schon länger verwenden Blinde gern ein Innen-/Außen-Thermometer mit Sprachausgabe. Dabei muß das Kabel für den Außenfühler z. B. durch ein Fenster gelegt werden.
Sehende erfreuten sich unterdessen an Funkwetterstationen. Bei diesen muß kein Kabel für die Außenmessungen verlegt werden und die Angaben eines solchen Gerätes sind auch um einiges umfangreicher.
Jetzt brauchen Blinde nicht mehr auf diese Vorteile generell verzichten; es gibt eine Wetterstation mit Sprachausgabe. Diese möchte ich kurz einmal vorstellen.

Die "BAR 321 HG Meteo Voice" wurde, wenn sie auch über eine Sprachausgabe verfügt, nicht speziell für Blinde entwickelt.
Inbetriebnahme und Einstellungen, darunter auch die Sprachausgabe, sollte mit sehender Hilfe erfolgen.
Das Gerät besteht aus einer Basiseinheit, zuständig für die Raumwerte, und Funkstation, für die Außenwerte zu verwenden. Eine Station gehört zum Lieferumfang dazu. Es können optional bis zu weitere vier Stationen integriert werden.
Zwischen Basis und Station/en wird per Tastendruck mit Quittungston umgeschaltet.

Basis und Station/en werden mit Mignonzellen betrieben. Die Sprachausgabe benötigt das zum Lieferumfang gehörende Steckernetzteil.

Gesprochen wird auf Tastendruck, zu einer eingestellten Tageszeit und/oder stündlich in einen eingestellten Zeitraum.

Angesagt wird:
Uhrzeit, (Basis/)Station, Temperatur, relative Luftfeuchtigkeit und Wettervorhersage.

Nicht gesprochen wird der Luftdruck, natürlich aber für die Wettervorhersage ausgewertet. Sehende können diesen auf dem Display ablesen. Auch weitere grafische Anzeigen stehen ihnen da noch symbolisch zur Verfügung.

Das Gerät verfügt über eine Funkuhr. Es kann zum Wecken; mit Vorwecken bei Frost, genutzt werden. Ebenfalls kann zu einer min. und max. Temperatur ein Alarm ausgelöst werden.

Hinweis: Die jeweilige Ziffer in der runden Klammer gibt die Anzahl der Downloads an.

Es ist mir bekannt, daß ein Hilfsmittelversand ein vergleichbares Gerät, jedoch nicht gleiches Modell, im Angebot hat. Allerdings ist da zur Zeit der Preis nahezu 50 Euro höher!
Bei Interesse lohnt es sich also nach Kaufmöglichkeiten, ggf. unter zur Hilfenahme des Internet, zu suchen.

Es läßt sich sagen, daß besagtes Gerät, wenn es mit sehender Hilfe eingestellt ist, gut zu verwenden ist und gleichzeitig von sehenden Familienangehörigen ebenfalls.

Ich lege mit diesen kleinen Ausführungen keinen Wert auf Vollständigkeit, sondern möchte als selbst Betroffener lediglich informieren.

© April 2005 by Frank Krüger